Moderne Medizin

Praxen und Kliniken in Thüringen informieren Sie am Samstag, 17. Februar 2018, zum Thema Moderne Chirurgie — mit Vorträgen, Führungen und Aktionen.

Tag der Medizin 2018: Moderne Chirurgie

Moderne Chirurgie hat viele Facetten. Das betrifft sowohl die Vielzahl als auch die Differenziertheit der chirurgischen Fachgebiete. So verändern sich die operativen Behandlungsmethoden beispielsweise in der Unfallchirurgie, in der Bauch-, der Kinder- oder der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie wie auch in der Gefäßchirurgie rasant. Dabei ist es heute oberstes Ziel von Chirurginnen und Chirurgen, Patientinnen und Patienten so lange wie möglich ohne schwerwiegende Operationen zu behandeln. Wenn dennoch eine Operation unvermeidlich ist, sollte diese mit möglichst kleinen Schnitten, gewebeschonend und blutarm durchgeführt werden, um Patientinnen und Patienten nicht unnötig zu belasten.

Wichtige Unterstützung dabei sind die vielfältigen technischen Möglichkeiten – die Geräte werden immer kleiner und intelligenter. Zahlreiche Neuerungen haben die Arbeit von Ärztinnen und Ärzten verändert: Hierzu gehören u. a. die sogenannte Schlüssellochchirurgie – zum Beispiel erfolgen 60 Prozent der Eingriffe in der Bauchchirurgie minimalinvasiv – oder der Einsatz von Robotern, aber auch die digitale Vernetzung. All dies trägt dazu bei, dass die Operationsmethoden immer besser werden.

Ein weiterer Aspekt des Themas ist die Angst von Patientinnen und Patienten, sich bei der Operation mit „Keimen“ zu infizieren. In diesem Zusammenhang beinhaltet das Titelthema Moderne Chirurgie insbesondere auch die Patientensicherheit mit gewebeschonenden sowie blutarmen Operationsmethoden und dem Erfordernis hoher hygienischer Anforderungen.

Der Tag der Medizin 2018 soll die Bandbreite moderner Chirurgie in unserem Bundesland mit all ihren Möglichkeiten präsentieren und den Thüringer Bürgerinnen und Bürgern näherbringen. Aber eines ist gewiss – hinter dem Einsatz jeder technischen Neuerung und deren Anwendung muss am Ende immer noch der gute Chirurg oder die gute Chirurgin mit Empathie, Leidenschaft, Fürsorge für die Patienten und nicht zuletzt mit zwei „gut ausgebildeten“ Händen stehen.

Hybrid-Operationssaal im St.-Georg-Klinikum Eisenach

Wissenschaftlicher Beirat des Tages der Medizin 2018

  • dr. (MU Budapest) Hubertus Große-Leege, Erfurt
  • Dr. Thomas Grube, Eisenach
  • Dr. Ellen Lundershausen, Jena
  • Dr. Uwe Schotte, Reifenstein
  • Prof. Dr. Utz Settmacher, Jena
  • Prof. Dr. Albrecht Stier, Erfurt
  • Prof. Dr. Christine Stroh, Gera

Ansprechparterin für Fragen

Pressestelle der Landesärztekammer Thüringen
Telefon: 03641 614103